banner_pic banner_pic banner_pic banner_pic


news

Mona Barthel begeisterte beim Tennisclub Weiß-Blau Landshut

Ein Auftritt mit großem Sympathiefaktor: Die deutsche Tennisgröße gab auch Einblick in ihr Trainingskonzept

Landshut. Der Sommer 2017 im Tennisclub Weiß-Blau Landshut fand mit dem Besuch von Profispielerin Mona Barthel seinen Höhepunkt. Die Schleswig-Holsteinerin besuchte den Tennisclub Weiß-Blau auf Einladung ihres Sponsors „MG Life“, der jetzt auch als Sponsor des Clubs auftritt. Die 27-Jährige nahm sich extra für die Landshuter Tennisjugend Zeit und spielte mit einigen von ihnen auf dem Clubplatz Tennis. Auch für Interviews sowie persönliche Gespräche stand sie gerne zur Verfügung.
Mona Barthel, derzeit auf Platz 53 der Weltrangliste, überzeugte am 1. August in Landshut mit Charme und offener Herzlichkeit gegenüber ihren Gastgebern und Fans. Der Jugend schenkte sie besondere Aufmerksamkeit und schwang gegen die begeisterten Nachwuchssportler gerne den Schläger. Strahlende Augen waren der Dank. Sie erfreute die jungen Fans mit Autogrammen auf Tennisbällen und gab ihnen Tipps. Klaus Ingerl, 1. Vorsitzender des Clubs, zeigte sich hocherfreut über den sympathischen Auftritt der Profispielerin: „Wir durften eine sehr authentische, aufgeschlossene junge Frau kennenlernen.“
Der Tennisclub Weiß-Blau Landshut hatte Mona Barthel unter anderem auch deshalb eingeladen, um durch sie die Produkte des Sponsors „MG Life“ näher kennenzulernen. Die Tennisspielerin berichtete im Interview offen darüber, dass sie wegen früherer Fitnessprobleme nach Lösungen zur Regeneration und Kräftigung suchte und so auf die Magnesium-Produkte des genannten Unternehmens stieß. Sie lobte die besondere Anwendung über die Haut, weswegen typische unerwünschte Wirkung bei höher dosierter Einnahme auszuschließen seien. Wie weithin bekannt ist, feierte Mona Barthel nach erheblichen Gesundheitsproblemen im Jahr 2016 knapp ein Jahr später mit dem Sieg beim WTA-Turnier in Prag ein fulminantes Comeback. Der regenerierenden Wirkung des Mineralstoffs Magnesium misst sie dabei eine hohe Bedeutung bei. Sie berichtete außerdem über ihre Vorbereitungszeit zum kürzlich stattgefundenem US Open und plauderte über sportliche Pläne und Hoffnungen.
„MG Life“ ist ein in Essenbach ansässiges Unternehmen und wird Mona Barthel sowie den Tennisclub Weiß-Blau Landshut längerfristig unterstützen. Das Unternehmen stellt Produkte auf Basis von Magnesium her und vertreibt diese hauptsächlich über das Internet. Im Clubhaus von Weiß-Blau sind die Produkte jetzt auch erhältlich. Die Aufklärung über die Wirkung und essenzielle Bedeutung des Mineralstoffs liegt „MG Life“ außerdem am Herzen.
Über den Verein: Der TC Weiß-Blau Landshut e.V. wurde 1936 gegründet. Als Stützpunkt des Bayerischen Tennisverbandes sowie Ausbildungs- und Leistungszentrum des Tennisbezirks Niederbayern hat sich der Club mit einer der besten Tennisschulen der Talentförderung verschrieben.
Dank der idyllischen Lage des Vereinsgeländes auf Landshuts Isarhalbinsel Mitterwöhr und der besonders lebendigen Clubatmosphäre ist der Verein auch für reine Freizeitsportler attraktiv. Es laden 11 Freiplätze und 2 Hallenplätze ein, den Tennissport aktiv zu genießen.


Ansprechpartner für Pressefragen:
Klaus Ingerl, 1. Vorsitzender, Tel. (0871) 923 600

k.i. am 18.09.2017

Bayernliga Herren - Deutlicher Sieg der Weiss-Blauen gegen den SV Wacker Burghausen

db-image In einem äußerst umkämpften, spannenden Heimspiel schlugen die Landshuter den letztjährigen Tabellendritten aus Burghausen mit 7:2 Punkten und kletterten damit auf Tabellenrang drei der Bayernliga.
Durch Siege von Sebastian Hagn und Bernd Kößler führte Landshut nach der ersten Runde der Einzel mit 2:1. Dabei konnte Landshuts Nummer 2 nach Satzausgleich im Matchtiebreak einen Rückstand von 2:7 noch in einen 10:8 Erfolg umbiegen. Die zweite Runde begann mit einem klaren Sieg von Daniel Geib auf Position fünf. Der an Nummer drei gesetzte Neuzugang Jakob Aichhorn, Österreichischer Jugendmeister der Klasse U 18, behielt in einem hart umkämpften Spiel gegen Burghausens Routinier Armin Sandbichler die Oberhand. Landshut führte nun mit 4:2 und Dominik Wirlend hatte es in der Hand das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Nach dem Satzverlust mit 3:6 im ersten Satz erkämpfte sich der Landshuter Satz zwei mit 7:5. Der Matchtiebreak musste nun erneut entscheiden. Burghausens Nummer eins Johannes Mühlberger startete furios und führte schnell mit 6:2 Punkten. Doch Landshuts Nummer eins blieb nervenstark und drehte das Match mit 10:8 zu Gunsten der Weiss-Blauen, die nun uneinholbar mit 5:1 führten.
Am Sonntag um 10:00 Uhr empfängt der TC Weiss-Blau Landshut zum Nachbarschaftsderby den TC Erding. Die Gäste haben, ebenso wie die Gastgeber, bisher einen Sieg eingefahren und sind mit den Landshutern punktgleich in der Tabelle. Der Sieger der Partie kann sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Eine spannende Partie ist auf der Vereinsanlage an der Breslauerstraße zu erwarten.
Weiterhin auf Aufstiegskurs befinden sich die Damenmannschaft und die zweite Herrenmannschaft des TC Weiss-Blau Landshut. Die Damen gewannen deutlich mit 7:2 Punkten ihr Heimspiel gegen den TC Vilshofen und die Herren 2 schlugen den FC Künzing auswärts ebenfalls klar mit 7:2. Auch die neugegründete zweite Damenmannschaft ist mit einem deutlichen 6:0 Erfolg in Vilsheim auf dem ersten Tabellenrang. Bei den Seniorenteams des Vereins konnten nur die Damen 40 mit einem Unentschieden punkten.

j.h. am 19.05.2017

VATERTAGSTENNIS

Donnerstag – 25.05.2017
14:30 Uhr Begrüßung ca. 15:00 Uhr Beginn

Anschließend werden wir den Grill anheizen. Jeder darf nach eigenem Geschmack sein Grillgut mitbringen und an die Grillmeister weitergeben.


Über Spezialitäten, Salate und Brot für unser gemeinsames
Buffet würden wir uns sehr freuen!


Für die Getränke ist unsere Gerlinde zuständig!

Alle sind herzlich eingeladen: Clubmitglieder Freunde
Verwandte
Kinder
Jugendliche
VÄTER
UND NOCH-NICHT-VÄTER


Wir freuen uns auf Euch!

h.s. am 19.05.2017

Der TC Weiss Blau Landshut startet gut gerüstet in die neue Tennissaison

db-image Nach der langen Winterpause eröffnen die Tennisspieler des TC Weiss Blau Landshut die Freiluftsaison. In der Punktspielsaison 2017 nehmen insgesamt acht Herrenteams, zwei Damenmannschaften und fünf Jugendteams des TC WB Landshut am Wettkampfbetrieb teil.
Auf den bestens vorbereiteten Plätzen der Vereinsanlage an der Breslauerstraße startet bereits am Donnerstag, 04. Mai um 11:00 Uhr die Punktspielrunde mit dem ersten Heimspiel des Bayernligateams Herren 70 gegen Gräfelfing. Das Bayernligateam der Herren muss erstmals am Sonntag beim TC Augsburg Siebentisch antreten, die im letzten Jahr einen Platz vor Landshut platziert waren. Hier erfolgt bereits die erste Standortbestimmung. Die Landshuter haben sich für diese Saison erneut viel vorgenommen. Man will die wiederum starke Liga halten und mit dem Abstieg nicht in Berührung kommen. Die Voraussetzungen sind schon einmal gut: Die Mannschaft um Spielertrainer Raimund Kogler ist zusammen geblieben. Der an Nummer 1 gesetzte Dominik Wirlend ist nach einem Jahr Regionalliga in Berlin wieder nach Landshut zurückgekehrt. Neben den bewährten Stützen Bernd Kößler (Bundesligaspieler aus Salzburg), Christoph Lang, Daniel Geib, Philipp Puck, Sebastian Hagn und Christian Lacher will man heuer verstärkt auch die Talente Moritz Stöger (Deutscher Jugendmeister im Doppel U 14) und Jakob Aichhorn (österreichischer Juniorenmeister U 18) in das Bayernligateam einbauen. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist das Ziel der 2. Herrenmannschaft. Damit soll für die jungen Nachwuchsspieler des Vereins eine solide Basis geschaffen werden, damit sie allmählich in die „Erste“ integriert werden können.
Die im letzten Jahr in die Bezirksliga aufgestiegene Damenmannschaft muss sich erstmals am Sonntag beim letztjährigen Tabellenzweiten DJK-TC Büchlberg bewähren. Die beiden weissblauen Talente Alina Pantschenko und Elena Kumpfmüller (beide 15 Jahre) spielen im Team mit den letztjährigen Stützen Steiner und Michalisch. Verstärkt hat sich das Team mit Sarah Pospischil (17 Jahre) und mit Tina Brandl vom Lokalrivalen TC RW Landshut. Bei diesem Spiel wird sich zeigen, ob ein erneuter Aufstieg möglich ist. Erstmals ist in dieser Saison auch eine zweite Damenmannschaft am Start.
Das Bayernligateam der Herren 70, die Bezirksligamannschaften der Herren 55 und der Herren 60, das Team der Herren 40, sowie die Damen 40 vertreten den TC Weiss Blau im Seniorenbereich.

j.h. am 04.05.2017

Schleiferlturnier "FrühlingsBALL in weiß"

db-image Ein herzliches Dankeschön an alle 20 Teilnehmer, die gestern dem Wetter getrotzt haben und an unserem Schleiferlturnier teilgenommen haben.
Die Jugendabteilung (mit Alina Pantschenko, Kumpfmüller Elena und Markus Kumpfmüller) hatte unter Patenschaft von Jugend- und Sportwartin Hanni Siegl die Organisation des Turniers übernommen. In drei verschieden festgelegten Spiel- und Zählweisen und insgesamt 2 Runden mussten sich die tapferen Kämpfer um den Titel beweisen und viele Siegpunkte sammeln.
Wegen Punktegleichheit bei den Herren durften sich Rudi Gürtner und Dominik Leuxner für das entscheidende Match die Doppelpartner frei wählen.
Letztendlich konnten sich die "Gürtner Brothers" gegen die Paarung "Leuxner/Pantschenko" in einem spannenden Krimi im Match-Tie-Break des 3. Satzes mit 10:8 durchsetzen.
In einer feierlichen Zeremonie ?? wurden Krone und Zepter an die Gewinner verliehen.
Herzlichen Glückwunsch an unsere BALLKÖNIGIN ALINA und unseren BALLKÖNIG RUDI!

h.s am 04.05.2017

Jahreshauptversammlung 2017

Tennisclub Weiss Blau Landshut weiter im Aufwind
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des TC Weiss Blau Landshut konnte Vereinsvorsitzender Klaus Ingerl am vergangenen Freitag zahlreiche Mitglieder in der Vereinsgaststätte an der Breslauer Straße begrüßen. Im Fokus der Veranstaltung standen der Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr und die Ehrung langjähriger Mitglieder. Neuwahlen der Vorstandschaft und eine Satzungsänderung waren die weiteren wichtigen Tagesordnungspunkte.
Nach der Begrüßung gedachten die Anwesenden der verstorbenen Mitglieder. Im Anschluss erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder.
Geehrt wurden für
60 Jahre: Hans Thiemann , Werner Weißmann
45 Jahre: Manfred Gürtner , Klaus Müller, Gerhard Luginger, Susanne Haderstorfer
40 Jahre: Heinz Scheer, Markus Scheuermann, Renate und Josef Guppenberger
35 Jahre: Gerd Retzer, Anneliese und Karl Jakucs, Frank Richard, Engels Patrick, Doris Wohlgemuth
30 Jahre: Adolf Bandt , Astrid Eleonore und Iris Koslow
25 Jahre: Angelika und Jakob Hagl, Rolf Kainz , Daniel Schubert, Herbert Ecker
Zu Beginn seines Jahresberichts zitierte der 1. Vorsitzende aus dem Protokoll des Jahre 2012. Tenor waren seinerzeit stark sinkende Mitgliedszahlen, geringe Liquidität und großer Sanierungsstau bei den Anlagen des TC WB Landshut. Ganz anders stellt sich die aktuelle Situation dar. Die Mitgliederzahl stieg in den letzten fünf Jahren um ca. 30 % an. Die Sanierung der Herrenumkleiden, der Tennishalle mit Umstieg auf energiesparende LED Beleuchtung und die Instandsetzung der Freiplätze wurden erfolgreich durchgeführt. Trotz dieser hohen Investitionen ist die Liquidität des Vereins auf einem erfreulichen Stand. Für das große Engagement bedankte sich der Vorsitzende bei seinen Vorstandkollegen, dem Geschäftsführer, der Vereinswirtin, sowie den Sponsoren des Vereins.
Dem anschließenden Bericht des Sportwarts konnten die erfolgreichen Ergebnisse der Erwachsenenmannschaften entnommen werden. Die in die Bayernliga aufgestiegene 1. Herrenmannschaft schaffte den Ligaerhalt. Im Sog der ersten Mannschaft erzielten auch die 2. und 3. Herrenmannschaft erfreuliche Ergebnisse. Die Damenmannschaft stieg erneut (Bezirksliga) auf und eine zweite Damenmannschaft konnte gegründet werden. Damit wurde ein guter Unterbau für die jungen Nachwuchsspieler und -spielerinnen geschaffen. Für die neue Saison können diesmal acht Herren-, zwei Damen- und fünf Jugendteams gemeldet werden.
Ein ähnliches positives Bild zeigte sich im Bericht der Jugendwartin Hanni Siegl. Von den sieben gemeldeten Jugendteams spielten zwei in der höchsten niederbayerischen Liga. Es gibt erneut eine Sportarbeitsgemeinschaft mit der Grundschule Peter- und Paul und Kindergartentennis. Bei den niederbayerischen Meisterschaften der Jugend konnten erneut gute Platzierungen erzielt werden. Der Deutsche Meister im Doppel der U 14 Moritz Stöger wird auch heuer wieder für den TC WB Landshut im Bayernligateam aufschlagen.
Vereinskassier Andreas Heckner berichtete ausführlich über die aktuelle finanzielle Situation. Aufgrund der Ausführungen der Kassenprüfer wurde der Vorstandschaft von der Mitgliederversammlung einstimmig Entlastung erteilt.
Ein weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt war die Änderung der Vereinssatzung. Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig einer Verkleinerung der Vorstandschaft auf fünf Mitglieder zu.
Die Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis:
1. Vorstand: Klaus Ingerl
2. Vorstand: Jakob Hagl
Kassier: Dominik Leuxner:
Sportwart: Hanni Siegl
Schriftführerin: Katrin Eggl
Im Anschluss an die Vorstellung des Haushalts 2017 beschloss der Vorstand die Jahreshauptversammlung.

jh am 04.04.2017